Die sommerliche Schiffstour auf dem Tollensesee
und der Lieps am 09.08.2018  mit dem
Fahrgastschiff "Mudder Schulten"

Mudder Schulten ist eine Figur vom niederdeutschen Dichter Fritz Reuter und so heißt das Schiff
mit der wir eine Rundfahrt über den Tollensesee und durch den Kanal  "Großer Graben" zur Lieps machen.
Der Kanal und die Lieps sind ein Naturschutzgebiet . Die Fahrgastschiffe dürfen erst nach dem 30.06.
die Lieps befahren. Grund ist die geschützte Komorankolonie , die hier im Frühjahr brütet.
Die Fahrt beginnt um 15 Uhr an der Anlegestelle  beim Badehaus im Kulturpark.
Die Anlegestelle ist sehr lang , da der See an dieser Stelle sehr flach ist.
Die tiefste Stelle  des etwa 10,3 km nach Süden gerichtene See ist etwa 38 m tief.
Der See entstand in der letzten Weichseleiszeit vor etwa 20000 Jahren und hat eine Breite von etwa 2,4 km.
Die Fläche des See beträgt etwa 17,9 Quadratkilometer.
Auf der Westseite sehen wir versteckt einen Aussichtspunkt bei Broda und
das Belvedere von Hofbaumeister Buddel.
Ein Stück weiter südlich erscheint der beliebte Zeltpatz Gatscheck.
Später sehen wir in der Ferne oberhalb des Ortsteiles Wustrow/Penzlin die Erhebung "Wendenkönig".
Auf der Westseite folgt nun die Anlegestelle für  für Alt Rehse/Penzlin.
Alt Rehse ist heute ein modernes Dorf mit einer interessanten Geschichte aus der Zeit zwischen 1933-1945.
Hier befand sich 
die Führerschule des Deutsche Ärtzebundes. Außerdem fanden auf der Tolense die Ruderwettbewerbe der Olypischen Spiele 1936  statt. Dazu wurden die Schilfgedeckten Häuser gebaut.

Wir nähern uns nun dem "Großen Graben", der Durchfahrt zur Lieps.
Ein Baum links markiert die schmale Einfahrt in das Naturschutzgebiet.
Der Kanal ist so breit wie das Fahrgastschiff "Mudder Schulten"
Es ist eine Meisterleitung das Schiff durch diesen Kanal zu steuern.
Ein Gegenverkehr ist nicht möglich. Auf diesen Teil einschließlich der Lieps dürfen nur
die beiden Fahrgastschiffe Mudder Schulten und Rethra  nach dem 30.06. fahren .    
Nach langsamer Fahrt in Schrittgewindigkeit öffnet sich dier See Lieps mit seiner Komoraninsel.
Auf der Westseite befindet sich ein Eingang zu einer alten Torfstechstelle , die heute unter Wasser steht.
Auf der Südseite befindet sich der Ortsteil Prillwitz/Hohenzieritz.
Wir sehen von der Kirche den Turm sowie am Ufer  das Herrenhaus.
Das Jagdschloss der herzoglichen Famile von Mecklenburg-Strelitz
und der Burgwall ist von Seeseite sind nicht zu sehen.
Die "Mudder Schulten deht unweit der Anlegestelle und Badestelle Prillwitz und fährt zurück durch
den Kanal wieder auf den Tollensesee.
Nun fahren wir an der Ostseite des Tollensesees. Vorbei geht es am Anleger Groß Nemerow /Bornmühle ,
vorbei am Komplex Bornmühle in Richtung Klein Nemerow.
Klein Nemerow besaß früher eine Johanniter-Komturei, eine christliche Raststätte aus dem 13.Jh. .
Auf der Behmhöhe sehe wir in etwa 30 m über Neubrandenburg einen Aussichtsturm.
heute gibt es auf dem Tollensesee kein Sperrgebiet mehr.
In Neubrandenburg befand sich die Torpedo-Versuchsanstalt. Hier wurden die Torpedos für die U-Bootflotte unter Admiral Dönitz hergestellt und getestet.  Zu DDR-Zeiten gehörte das Sperrgebiet zum Reparaturwerk (RWN).
Es repariete militärisches Gerät der NVA.
Heute befindet sich dort ein Bootshafen.


Schiffsanleger Badehaus

Versteckt das Belvedere

Segelschiff

Zum Fahrgastschiff
 

Segelschiff
 

Auf dem Wasser
 

Auf dem Wasser

Halbinse Gatscheck

Blick auf das Wasser

Ein Schwan kreuzt den Weg

Baum am Verbindungskanal
 
Im Kanal

Blick zur Kanaleinfahrt

Im schmalen Kanal

Ausgang an der Lieps-Seite

Tote Bäume am Ufer

Tote Büme am Westufer

Eingang zur alten Torfstelle

Blick nach  Prillwitz

Die Komoraninsel

Komorane auf den Bäumen

Blick über die Lieps

Fahrgastschiff "Rethra"

Liepsseitige Ausfahrt

Im Kanal
zum Tollensesee

Ausfahrt
zum Tollensesee

Fahrgastschiff
am Anleger Klein Nemerow

Blick zu m Aussichtsturm Behmshöhe

Ausichtsturm Behmshöhe

Blick nach Neubrandenburg-Südstadt

Blick nach
Neubrandenburg-Johanniskirche

Blick zum 
Augustabad

Augusta-Bad
eine beliebte badestelle

Auf dem Tollensesee

Blick auf Reste der Versuchsanstalt

Auf dem Anleger in die Stadt