Johanneskirche Burg Stargard bei Neubrandenburg

 


Außenansicht vom Markt

Ursprünglich dreischiffige Basilika,
erhaltengeblieben ist das im 13 Jh. erbaute Mittelschiff
Brand 1758, danach viele Umbauten, dabei Anbau des neugotischen Backsteinturmes

Kanzelaltar 1770 mit Rocaille - Dekor
Taufe 13 Jh.
Bespielbare Grüneberg-Orgel (1906) auf der Empore. Die Orgel wurde teilweise im Jahre 2011 durch die Firma Arnold Plau restauriert.  Nussbücker-Orgel (1985).
Seitenemporen bis zum Chor.

Auf der anderen Straßenseite befindet sich das Pfarrhaus. Dahinter steht ein Alters- und Pflegeheim der Diakonie.

Evangelisch  lutherische  Kirchgemeinde Burg Stargard
Pastor vakant ab 01.05.16

Grabenstraße. 6
17094 Burg Stargard  
Telefon: 039603-20754



Homepage: 
Kirchengemeindeverband Burg Stargard und Ballwitz-Teschendorf

 


Kirchturm von Süden (Markt)

 


Turmspitze von Süden (Markt))

Kirchturm

Kirchturm von Westen

Turmspitze von Weste

Langhaus
 
Gedenkkreuz

Chorgiebel

Eingang Westseite Kirchturm
Innenansicht

Rechte Loge

Links Empore

Kanzelaltar mit Altarschranke


Kanzelaltar


Oben Strahlenkranz und Vasen


Altardetail - Moses mit den  10 Geboten

Altardetail Jesus mit Kreuzstab


Taufstein 


Grünebergorgel

Decke des Turmraumes

Pfarrhaus

Diakonie