Kirche Blankensee  bei Neustrelitz

 


Außenansicht
Seitenansicht

Die Kirche in Blankensee ist ein einfache Findlingsbau Bau ohne Turm  jedoch mit einer runden Apsis aus dem 15. Jahrhundert. Die beiden Glocken hängen in einem separaten Glockenstuhl. Sie sind im oberen Teil mit Buchstabenreihen verziert, die von Borten umrahmt werden. 
Interessant ist dass beide Glocken "Blankensee"  mit Farbe tragen. Diese Glocken sollten während des II.Weltkrieges für Waffen eingeschmolzen werden und waren schon auf dem Glockenfriedhof in Hamburg. Nach dem Krieg kamen die Glocken zurück nach Blankensee.
Der mit rötlichen Ziegel gemauerte Anbau dient heute als Eingang.
In diesem Bereich sehen wir eine Tafel der Gefallenen des Ortes  Blankensee.
Eine Pforte führt nun in die alte Feldsteinkirche  aus dem 15.Jh..
Unter der Empore auf der eine Grüneberg-Orgel steht , befindet sich die beheizbare Winterkirche. Die Wände der Winterkirche sind mit Holz verkleidet.
Eine Doppeltür öffnet den Gebetsraum.  Der halbrunde Chorraum ist selbst leicht erhöht.
Mittig steht der neue Altar , der aus der Zeit um 1960 stammt.
Der alte Altar wurde zu dieser Zeit vollständig , vielleicht wegen zu starken Wurmbefall, entfernt und der Chorraum vollständig neu gestaltet.
Die Farbe des früheren Altares könnte dem Gestühl entsprechen.
Dieses neue Altarbild stammt von einer Dresdener Künstlerin und ist eine Stuckarbeit mit 10 Bilder. Schauen wir diese sehr interessante das Leben und Wirken von Jesus Christus zeigende Arbeit an.
Mittig sehen wir vor einem Baum, man möchte sagen ein schwarzer Lebensbaum, in strahlenden hellen Ton Jesus Christus . Seine Arme sind in Schulterhöhe erhoben  und die Handflächen leicht nach oben gedreht.
Unter seinen Füßen, sehen wir die Abnahme Jesus Christus vom Kreuz. Das kreuzartige Mittelbild zeigt somit die Auferstehung von Jesus Christus, den Sieg des Lebens über den Tod. Es zeigt aber auch wie heute die Christen vom Pfarrer den Segen erhalten.
Um dieses Mittelteil das gleichzeitig ein Kreuz darstellt sehen wir insgesamt neun kleine Bilder. Links oben ein kleines Bild, es zeigt wohl eine Teufelsaustreibung. Ein Geist verschwindet aus einer alten Frau als Jesus sie berührt.
Rechts zeigt das kleine Bild, die Geburt von Jesus Christus Jesus liegt in einer Krippe. Links und rechts unten sehen wir je drei weitere Szenen aus dem Leben von Jesus Christus. und unter dem Kreuz die Abnahme Jesus Christus vom Kreuz.
Rechts neben dem Altar sehen wir eine alte Tabenakelnische aus katholischer Zeit. Die Nische ist mit einem kleinen Metallgitter verschlossen.
Davor steht eine Taufe. Die hölzerne Taufe mit Deckel steht auf einem aus Ziegel gemauten kreuzartigen Fuß. Auf der anderen Seite steht die aus Ziegel gemauerte Kanzel.

Das Gestühl ist ist schlicht und in hellen grau gehalten.

Auf der Empore sehen wir eine bespielbare Grünebergorgel aus dem Jahre 1914.

Die Fenster der Kirche sind spitzbogenartig. Viele kleine rechteckige Scheiben sind durch kleine Bleistege verbunden. Die einzelnen Scheiben sind klar.
Die hölzerne einfache Decke und die Empore hat die gleiche hellgrau Farbe des Gestühls.

Vor der Kirche führt ein kleiner Plattenweg zum Friedhofsparkplatz.
Wer genau hinschaut, bemerkt das dieser Weg aus alten Grabsteinen besteht.

Dem Kloster Wanzka wurde bei seiner Stiftung 1290 das Dorf Blankensee zugeeignet.

 

Die Kirchemeinde Blankensee  gehört heute zum 

Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Rödlin- Warbende

 Blankenseer Str. 34
17237 Rödlin 

Tel: 039826/ 76844

Fax: 039826/ 76845 







Apsisansicht


Rückansicht Nordseite


Choransicht , Rückseite
 

Ansicht Südseite


Ansicht Südseite


Chorseite


Links Chorfenster,
rechts Langhausfenster


Chorfenster

Langhausfenster Nordseite

Schmales Chorfenster Südseite

Fenster auf der Südseite

Großes schmales
Spitzbogenfenster Südseite

Kleines Spitzbogenfenster

Trogmühle


Glockenstuhl


Glocken


Glocke

Glocke

Glocke mit "Blankensee"

Glocke mit Taube und Strahlenkranz

Auf dem Friedhof
 
Eingang

Gedenktafel I.Weltkrieg
im Vorraum

Altar
Winterkirche

Innenansicht

Altarbild
Mitte Segnende Jesus
am Lebensbaum

Links oben
Austreibung eines bösen Geistes
 


Rechts oben
Geburt Jesus

Links unten
Drei Bilder aus Jesu Leben

Rechts unten  
Drei Bilder aus Jesu Leben

Mitte unten
Kreuzabnahme

Tabernakelnische

Taufständer
  Fuß gemauert

Kanzel zur
Ebener Erde

Grüneberg-Orgel auf
der Empore

Gestühlreihen

Fensterreihe

Spitzbogenartiges Fenster

Decke der Kirche
im Chorbereich

Weg an der Kirche

Alte Grabplatten, heute Gehweg