Kirche Wotenick / Hansestadt Demmin

 


Kirchtum von Westen


Neugotisches Fenster


Turmansicht


Sakristei mit Kreuz

Der Ort Wotenick wurde erstmals durch Heinrich dem Löwen in Schwerin am 9.9.1171 bestätigt.

Basis des Fundament der Kirche ist eine Grundmauer aus Feldsteinen, auf der dann Ziegelmauerwerke gesetzt wurden.

Ältester Teil der Kirche ist die nördliche Sakristei mit dem Kreuz  aus dem Ende des 13.Jh..  An der Westseite der Sakristei befindet sich eine beschriebene ovale Tafel. Basis der Sakristei sind die Feldsteine.
Dann wurde ein Ziegelmauerwerk aufgesetzt , insbesondere das Kreuz
als Hohlkörper gestaltet.
Das Giebeldach ist mit Dachziegel eingedeckt.

Das Kirchenschiff wurde wohl im 15.Jh. errichtet.
Die Kirche erhielt im Rahmen eines großen Umbau durch Theodar Prüfer ihre neugotischen Fenster um 1892.
Eine andere Angabe lautet 1882.
Das Dach ist mit Dachziegel warscheinlich neu eingedeckt.
Auf der Südseite sehen wir einen zugemauerten Eingang, der vier Spitzbögen aus Formziegel hat.

Jüngster Teil der Kirche ist der Kirchturm aus dem 18. Jh. .
Bis zur Höhe des Kirchenschiffes wurde der rechteckige Turm aus Ziegel gemauert. Darauf wurde ein mit dunklen Dachschiefer aufgesetzter rechteckige Pyramidenstumpf gesetzt, eine sogenante Lisene/Dachschräge. Darauf sitzt ein quadratischer dunkler Würfel, der im Westen eine Uhr hat. Das mit Schiefer gedeckte leicht langgezogene , abgesetzte Zeltdach trägt ein Kreuz.

Das Kreuz besteht aus drei senkrechten vergoldeten Stäben, die verbunden sind. Ein breiter dunkler Stab ergänzt das Kreuz.
Am Fuß des Kreuzes sehen wir einen Windpfeil , darunter eine dunkle Kugel.

Der Eingang an der Westseite hat eine rundbogenartige Doppeltür mit markanten Beschlägen. Das Oberlicht wurde geschlossen

  • Evangelische  Kirche Demmin & Wotenick/Nossendorf
    Pfarrbereich 1 (Ost) Pastorin Franziska Pätzold
    Tel. 03998-2855041
    E-Mail: demmin1@pek.de

    Pfarrbereich 2 West Pastor Norbert Raasch
    Telefon: 03998-258615  fax 03998-258616
    E-Mail: demmin2@pek.de

    Weitere Informationen auf der Homepage:

    www.ev-kirche-demmin.de


Sakristei

Sakristei mit Metallplatte

Metallplatte mit Inschrift

Neugotische Ostgiebel

Chorfenster und heutige Chorblenden

Chorfenster

Turm von Osten

neugotisches Fenster

Zugemauerter Eingang

Kleines Fenster
über geschlossenem Eingang

Turmansicht
 
Turmspitze

Kirchturm

Eingang