Kirche Roidin Gemeinde Utzedel bei Demmin
 


Ansicht


Ansicht Chorgiebel

Der Ort Roidin wurde erstmals im Jahr 1289 urkundlich genannt.

Ab 1609 wurde eine neue Kirche errichtet, die leider im 19.Jh.
mehr und mehr verfiel.
Die Kirche wurde abgerissen, eine neugotische Kirche wurde unter Patronat der familie von Maltzahn trotz Widerstand des  Satzkower Gutsherren  aufgebaut. Die Kirche wurde am 02.08.1874 geweiht.
Auf dem Friedhof steht ein neuer Glockenstuhl mit einer Glocke aus dem Jahr 1834. Auf der Glocke steht "Roidin 1834".

Ev. Kirchengemeinde Hohenmocker und Daberkow

Weiterre Informationen zur Kirche unter:

www. pfarramt-hohenmocker.de
oder
www.evangelische-kirchengemeinde-hohenmocker.de

Westseite
 



Eingang
mit Ziegelummauerung

Nordseite mit
geschlossener Pforte

Geschlossener Eingang

Spitzbogenfenster

Chorgiebel

Chorgiebel
 

Rest eines Kreuzes

Hölzerne Kreuz
der Familie von Maltzahn

Grabstein
der Familie von Maltzahn

Glockenstuhl mit Glocke

Glockeninschrift "Roidin 1834"

Glocke Rückseite