Kirche  Meesiger  bei Demmin

Außenansicht
Turmseite


Kirchturm


Chorseite


Ostgiebel mit Stützwand


Nordseite mit Turm


Turmspitze von Norden
Die Kirche in Meesiger wurde als Wehrkirche mit schlichten Rindbogenfenster nach dem dreißigjährigen Krieg von Bauern aus Meesiger erbaut. 
Sie war eine Kirche die nur kurze Zeit als Kirche dienen sollte.
Aus dieser Notkirche wurde eine Kirche die schon über 350 Jahre alt ist.
Markant für diese Kirche ist der rechteckige Kirchturm.
Eine weiße Linie in Höhe der Oberkante des Kirchenschiffes trennt
Unter -  und Oberteil der Kirche. 
Wir haben zwei Spitzbogenfenster auf der Eingangsseite des Kirchturmes.
Zwei weiße senkrechte Rundbogenlinien begrenzen die Spitzbogenfenster seitlich.
Je Fenster haben wir zwei Spitzbögen. Mittig als Oberlicht sehen wir ein
rautenartiges Fenster.
Beide Fenster sind wie die senkrechten Blenden auch weiß gestrichen.
Direkt unter dem schiefergedeckten Dach sehen wir ein eher trapezartiges Zickzackband.
Nur die Seite die zum Kirchenschiff zeigt hat zwei einfache Rundbogenfenster,
daneben links und rechts je eine Rundbogenblende.
Der Aufbau der Seiten links und rechts vom Eingang aus ist gleich.  Alle Fenster sind offen und bringen den Schall der Glocke ? in das Dorf.
Die Turmspitze ist sehr markant. Anfangs laufen die Seiten leicht um die 20  Grad
nach oben ehe sie dann sehr steil und schmal hochstreben.
Der Turm trägt als Spitze ein Kreuz, darunter ein en Hahn und die goldene Kugel.
Der Turm ist links und rechts um etwas einen Meter schmaler als das Kirchenhaus.
Schauen wir uns das Langhaus an, so ist markant der Giebel .
Der obere Teil des Giebel ist ein Fachwerk. Eine Giebelluke und zwei kleine kreuzförmige Löcher befinden sich im Fachwerk, das verputzt ist. Oben steht am Dachrand über dem Giebel ein gusseisernes Kreuz.
Zwei mannshohe starke Stützpfeiler an den Winkeln links und rechts
geben dem Giebel halt.
Das Kirchenschiff ist ziegelgedeckt.
De Fenster sind schlichte Rundbogenfenster.
Zwei Fenster sehen wir am Giebel, vier Fenster sehen wir auf jeder Seite des Langhauses.

In der Kirche sehen wir einen sehr schönenfarbigen Altar, der laut Text Rückseite
im Jahr  1892 neu gestrichen wurde.
Der Altar hat eine helle Altarschranke.
Das Hauptbild zeigt die Kreuzigungsszene mit zwei Frauen.
Links und rechts gibt es eine weiße gedrehte Säule mit einer Weinrebenranke.
Außen sehen wir auf jeder Seite Blumengebinde . LInks steht daneben eine Frau mit Kopftuch und Umhang, rechts steht ein Mann.
Links und rechts unten schwört je ein kleiner Mann.
Die rechte Hand ist zum Schwur gestaltet.
Unter diesem Bild sehen wir erhaben die Abendmahlszene.

Oben sehen wir zwischen zwei Säulen Jesus als Auferstandenen  
mit Krone vor einem blauen Hintergrund.

Zwischen der Kreuzigungsszene und der Auferstehung sehen wir ein rundes Blumenbuckett, darin eine goldene Krone.
Links und rechts schwebt daneben je ein Engel,
die dieses Blumenkranz mit Krone tragen.

Auf der rechten Seite steht auf einem Tisch ein Kreuz mit
dem Körper von Jesus Christus. Davor steht ein dunkler Taufstander.

Auf der linken Seite sehen wir die Kanzel mit Schalldeckel und Einganggsbereich.
Der Kanzelkörper trägt vier Heilige, der Schalldeckelhalter ein Bild mit Buck,
die Treppe zwei Heilige und die Eingangstür hat zwei Bilder.
An der Tür sehen wir ganz Oben die Inschrift:
" DIS IST DIE PFORTE DES HIMMELS GEN . XXVIII"
An der Tür ein weiterer Heilige, darunter ein langer Text,
warscheinlich zu den Stiftern.
Zwischen den tiefen oben runden fenstern sehen wir rechts sechs achteckige Bilder, links ein weiteres Bild.
Die Kirche hat eine Gebrüder Jehmlich-Orgel aus Dresden Opus 911.
Im Turmraum sehen wir an der Wand ein gemaltes Kreuz,
rechts steht ein filigranes Kreuz.

Evangelisches Pfarramt Verchen
Pastorweg 7
17111 Verchen
Tel. und Fax: (03 99 94) 1 04 43

Kloster St. Marien Verchen
Communität Christusbruderschaft
Budenstr. 1
17111 Verchen
Tel. 039994/79291 oder 79292

Kirchturm von Westen


Schalluken am Turm

Turmspitze

Hahn, Kreuz und Kugel

Turm Südseite


Eingang

Innenansicht

Chorbereich

Chorbereich

Altar mit Schranke

Oberteil des Altares

Oberteil des Altares

Engel und Kranz mit Krone

Kreuzigungsszene

Links Maria am Kreuz

Rechts Maria Magdalena

Links unten Schwörender

Rechts unten Schwörender

Mitte unten Abendmahl

Frau mit Tuch links außen
Mitte

Mann rechts
Mitte

Links Säule mit Trauben

Information zur letzten Restaurierung

Kanzel mit Schalldeckel und Treppe

Kanzel mit Schalldeckel

Schalldeckel und Bild

Bildnis einer Bibel

Bildnis an der Treppe

Bildnis an der Treppe

Bildnis an der Treppe

Bildnis am Kanzelkörper

Bildnis an der Treppe

Bildnis an der Treppe

Bildnis Oberes Feld
Tür zur Kanzel

Untere Inschriftfeld
Tür zur Kanzel

Untere Inschriftfeld
Tür zur Kanzel

Überschrift über Tür zur Kanzel

Moses-Fuß der Kanzel

Taufe  und Kreuz

Taufständer

Bilderr rechte Seite
Taufe,Kreuz mit Korpus

Bilder neben Altar
rechts mit Totenkopf

Gebrüder Jehmlich - Orgel Opus 911

Bankreihen

Helle Holzdecke

Altes Kirchenbild mit Pastor

Tiefes Fenster
,
Kreuz im Turm

Kreuz aus Gusseisen