Kirche  Lebbin Gemeinde Groß Teetzleben bei Altentreptow

 


Zur Kirche

Der Ort Lebbin , seit dem 1.1.1973 zu Groß Teetzleben gehörig, wurde erstmals
in einer Schenkungsurkunde am 16.08.1170 betreffs des Kloster Broda genannt.
Lebbin war ab 1834 Zollstation an der Grenze vom preußischen Pommern zum mecklenburgischen Herzogtum Mecklenburg-Strelitz und eine beliebte Schmugglerroute.

Im Jahr 1571 wurde an der Stelle des heutigen schlichten Putzbaus eine Fachwerkkirche ohne Turm gebaut.  Um 1800 mußte diese Fachwerkkirche wegen Baufälligkeit abgerissen werden und der heutige Putzbau wurde gebaut.
Im 18.Jh. wurde an der Fachwerkkircheaus dem Jahre 1571  der hölzerne und verbretterte Turm gebaut. Heute hat dieser Turm  eine Glocke von Benedictus Hein aus dem Jahre 1592. Auf dem Turm sehen wir eine Kugel, einen Stern und eine Wetterfahne mit der Jahreszahl 1999. In diesem Jahr wurde die Kirche restauriert.


Die Kirche gehört zum

Evangelisches Pfarramt Altentreptow

Pastorenehepaar Isabell und Dr. Michael Giebel ab 01.08.2015

Mühlenstraße 4
17087 Altentreptow
Tel.: (0 39 61) 21 47 45
Fax: (0 39 61) 2 29 98 51

Homepage: www.kirche-altentreptow.de


 Kirchturm

 


Hölzerner Kirchturm


Kirchturm


Turmspitze


Hölzerne Turm


Fenster


Eingang


Östlicher Giebel

Nordseite

Nordseite mit Turm