Kirche Lansen / Gemeinde Peenehagen

 


Außenansicht

Erste Kirche erbaut 14. Jh.

Sakristei 17.Jh., dadurch zwei Fenster im Chorbereich zugemauert, Mittelfenster gestaltet, andere Fenster farbiges Karomuster.

Aus Ziegeln gemauerter Altar, 
Altes Altarbild die Kreuzigung Jesus in einer Nische über dem Eingang.
Dieses Altarbild war in einer neugotischen neugotische feinen nach oben schmal werdenden  bräunlichen Holzfassung eingebunden.

Das Bild zeigt die Kreuzigung Jesus Christus. Am Fuße des Kreuzes sehen wir einen Totenkopf. Die bedeutet Jesus Christus hat den Tod besiegt und ist auferstanden.

Kanzelteil, neugotisch,  zu ebener Erde, keinen Fuß und Himmel mehr
Gestühl durch Stühle ersetzt, noch eine Bank vorhanden.

Farbiger weiblicher Taufengel ohne Flügel an der Wand . Die sehr schöne und interessante Farbfassung ist leicht beschädigt. In einen nach vorne zeigenden grünlichen Ring kann eine Taufschale eingelegt werden.

Keine Orgel oder Harmonium  vorhanden.

Winterkirche unter der Empore, beheizbar.
Neben dem Eingang liegt eine befestigte Trogmühle.

Glocke :
oben zwei Bordüren,
in der Mitte Text; Ehre sei Gott in der Höhe,
gegenüber  Buchstaben CGH - Wappen mit einem Hahn - 1865.
sowie einen Verweis auf Hofglockengießermeister Carl Illis Waren 1865

 


Außenansicht-Chorseite



Chorfenster von Außen


Fenster auf Westseite


Rückseite


Eingang Außen
 


Ansicht
Figur über dem Eingang


Eingang innen


Innenansicht


Innenansicht


Altar

 


Altartisch


Buntglasfenster hinter dem Altar


Buntglasfenster rechts


Taufengel von vorne


Buntglasengel seitlich


Innenansicht Eingangsbereich


Altarbild
Kreuzigung Jesus Christus


Taufständer


Winterkirche mit Empore


Holzdecke


Winterkirche


 Das ist eine Trogmühle


Glockenstuhl


Glockenstuhl