Kirche Klein Plasten / Gemeinde Groß Plasten

 


Außenansicht

Kirche erbaut um 1731 als rechteckiger Fachwerkbau,

1998-2001 neue Dacheindeckung

Altar nicht komplett, Kanzel zu ebener Erde.
Ursprüngliche Treppe war rechts.

Kanzelaltar vor 1850 dafür Bretter eingesetzt,
darauf einfaches Kreuz
Vier Säulen, auf die vier Evangelien verweisen, sind markant.
Die Kapitelle  mit vier  Zickzacklinien verziert.

Die Holzdecke hat den gleichen tonnenartigen Aufbau wie die
Holzdecke in der Kirche Möllenhagen.

Glocke 1747 von J. G. Wosaeck

Links abgedecktes Wandbild, sehr brüchig,
Vorbereitung zum Ausmalen der Kirche
wurden bereits getroffen.


Friedhof für die Patronatsfamilie von Blücher abgeteilt

In den Jahren 1998 bis 2002 wurde die Kirche außen vollständig restauriert. Die Restaurierung innen geschah 2011 bis Anfang 2012.
Die Kirche innen wurde vollständig ausgemalt. Reparaturen der Decke und der Wände wurden durchgeführt. Der Kanzelaltar wurde erhielt wieder ihre Kanzel, die viele Jahre zu ebener Erde stand. Die Kanzel erhielt aber keine Treppe, somit ist sie ein Schmuckelement geworden. Das Kreuz vom Altar erhielt seinen Platz zwischen den Fenstern auf der Südseite über der Loge.
Die vier Säulen des Altares wurden unten und oben mit Goldfarbe belegt. Gleiches gilt für die vier kleinen Säulen am Kanzelkörper, die an die vier Evangelien erinnern.  Links sehen wir über dieser Loge Reste einer barocken Bemalung. Früher hing dort ein Tuch. 
Grundlage aller neuer Bemalung waren Tests der Farben.
Mehrere Farbschichten wurden analysiert. 

 


Seitenansicht


Außenansicht


Kreuz über dem Eingang


Halteeisen am Fuß des Fachwerkes


Friedhofsteil
 der Patronatsfamilie von Blücher

Innenansichten der Kirche bis 2011 vor der Restaurierung


Innenansicht bis 2011


Blick zur Empore


Vier geschnitzte Linien auf den Kampfer
bis 2011

Altar bis 2011


Kanzel zu ebenen Erde
bis 2011 



Blick von der Empore
bis 2011


verdecktes Wandbildnis
in hellblau
bis 2011


Blick in die einfache linke Loge
bis 2011

Innenansicht der Kirche nach der Restaurierung 2012


Innenansicht
Ostern 2012


Kanzelaltar Ostern 2012


Kanzelkörper seitlich
2012


Kanzelaltar mit Schallkörper 2012
nach oben blickend


Vergoldete Kapitelle 
2012


Loge links mit Reste einer Bemalung
Ostern 2012


Loge rechts mit Kreuz vom Altar
2012


Gestühl, Kreuz rechts
2012


Restaurierte Reste einer Bemalung
Ostern 2012

 


Blick Richtung Empore Ostern 2012


Fenster