Kirche "Sankt Johannis"Kirchgrubenhagen

Gemeinde Vollrathsruhe

 


Außenansicht

Der heutige Ort Schloss Grubenhagen wurde erstmalig am 21.06.1243 mit einer Mühle erwähnt.
Der Ort vor 1340 bis 1877/ 1945 im Besitz der Familie von Moltzahn. 
Der heutige Ort Kirch Grubenhagen erhielt erst 1756 seinen heutigen Namen. Davor sprach man von Hagen oder Kirchhagen.

Die Kirche, zweite Hälfte 13. Jh. wohl vom Geschlecht der Grube im romanisch bis gotisch auf einem Berg erbaut.  Viele betrachten diese Kirche auch als Wehrkirche. Dies ist jedoch nicht gesichert. 
Als erste katholische Pfarrer wird 1288 ein Dietrich genannt.
Das Langhaus besteht aus Feldsteinen. Die Kirch Grubenhagener Kirche ist die Stammkirche der Familie von Maltzahn. Reformation ging von Kirchgrubenhagen aus, da Dietrich von Maltzahn Freund von Luther war.
Erster ev. Pastor noch vor der Reformation 1549.
In der Sakristei liegen noch heute die Gebeine der Familie.
Weiterhin befinden sich auf dem Friedhof Gräber.

 Im Jahre 1861 begann ein umfangreicher
Umbau durch Carl von Maltzahn. 
Das heutige Holzgewölbe, der Eingang, der neogotischer Altar,
die Empore, das Altarbild "Kreuzigungsszene mit Maria und Maria-Magdalena", 1861, von Prof. Friedrich Kaselowsky (1810-1891) entstanden zu dieser Zeit. 


Kanzel 1707 von Vieregge Rostock, Der Kanzelfuß wurde als Moses mit den 10 Geboten gestaltet. Übertragen bedeutet dies Moses und seine 10 Gebote sind die Basis des Christentums.
Der Kanzelkörper zeigt die Kreuzigungsszene  und die Gesemanegeschichte. Schalldecke innen mit einer fliegenden Taube mit Strahlenkranz, die den Heiligen Geist verkörpert.
Vieregge gestaltete eine filigran gearbeitete Kanzel.

Jetzige Orgel Lütkemüller ,1860, laut Plakette , wurde restauriert. 
Die Wiederweihe der Orgel erfolgte am 11.10.2009. Gestiftet wurde die Reparatur von  Dr. Bernd-Albrecht von Maltzan. Sie wird auch für Konzerte genutzt. 

Epitaphen gestiftet von Friedrich und Vollrath Levin von Maltzahn Kruzifix 18. Jh. 

6 Pastorenporträt 18/19. Jh. 
Grabplatten 1459,1480,1582 v. Maltzahn

Die Reparaturen am Turm wurden im Jahr 2009 erfolgreich beendet.
Eine kleine Winterkirche wurde im Turm 2008 eingerichtet.
Eine kleine Küche für Feierlichkeiten ist vorhanden. 
Weiterhin ist eine Toilette vorhanden.


Bitte wenden Sie sich bei einer Spende an:
Kirchgemeinde Jabel / Kirch Grubenhagen
Pastor Karsten Schur
Ring 10a
17194 Jabel

Telefon: 039929-70462
E-Mail: jabel@elkm.de


Homepage : www.sankt-johannis-kirch-grubenhagen.de


Weitere regionale Informationen erhalten Sie auch beim
Geo- und Heimatverein "Steinreich" Ev.



Außenansicht


Außenansicht
vorn Apsis, darunter Gruft
 
   

Innenansicht


Innenansicht Chorraum mit Kanzel


Kanzel


Moses mit den 10 Geboten als Kanzelfuß
Moses trägt das Gerüst des Christentums

Kanzel
Kreuzigung


Kanzel


Kanzel

Kanzel


Kanzel
Schalldeckel


Altarraum

Altar


Epitaph rechts


Epitaph

Raum über der Gruft hinter
dem Altar- Apsis


Kreuz


Fensterdetail über Gruft

Fenster über Gruft


Sitzreihe im Chor links


Taufständer

Gedenktafel


Innenansicht
Richtung Orgelempore


Decke im Langhaus

Kerzenleuchter

Seitenempore

  Seitenempore

Allianzwappen Seitenempore
von Maltzahn


Kronleuchter


Pastorenbild

Pastorenbild


Pastorenbrief


Epitaph Allianzwappen  links
von Moltzahn
 Hasenköpfe nach rechts

Epitaph Allianzwappen  rechts
von  Moltzahn
Hasenköpfe nach links
 

Allianzwappen von Maltzan 19.Jh.

Grabplatten und Pastorenbild

Grabplatten

Grabplatte

Grabplatte

Grabplatte


Grabplatte am Chorbogen


Orgelempore

Orgel


Orgel Spieltisch


Fenster außen

Fenster innen

Blick zur Winterkirche
unter der Empore

Winterkirche

Grabstein
im Kirchturm unter der Empore


Grabplatte außen am Kirchturm


Gedenktafel
seit 2010

Tor zum Friedhof


Treppe zur Kirche


Grabstellen
der Familie von Maltzan

Grabstellen
der Familie von Maltzan

Grabstellen
der Familie von Maltzahn

Bernd von Maltzan und Pastor Schur stellten den Gedenkstein für Caroline von
Maltzahn  am 24.07.2016

Gedenkstein  
Caroline Freifrau von Maltzahn
vor Restaurierung 2016

Gedenkstein  
Caroline Freifrau von Maltzahn
Rückseite vor Restaurierung 2016

Gedenkstein  
Caroline Freifrau von Maltzahn
ab 2016

Gedenkstein
Caroline Freifrau von Maltzahn
ab 2016

Gedenkstein  
Caroline Freifrau von Maltzahn
ab 2016

Gedenkstein  
Caroline Freifrau von Maltzahn
ab 2016

Gedenkstein
Caroline Freifrau von Maltzahn
ab 2016

Gedenktafel für
Caroline Freifrau von Maltzahn
ab 2016

Gedenkstein von Maltzan