Der ehemalige Richtfunkturm bei Neu Falkenhagen / Stadt Waren

 


Turm bei Neu Falkenhagen


Turm bei Neu Falkenhagen


Turm bei Neu Falkenhagen


Turm bei Neu Falkenhagen



Fahren wir von der Klinik bzw. dem neuen Hotel AmSee unweit des Tiefwarensees  in Richtung Ortsteil Neu Falkenhagen
so sehen wir auf der linken Seite einen hölzernen Turm mit acht Reihen senkrecht  übereinander stehender Bretter.
Der Turm hat eine Antenne.
Erbaut wurde der Turm durch den Kreisbaubetrieb Waren aus Ziegel.  
Etwas später wurde der Turm fensterlos verbrettert. Warum ? Der Turm gehörte zur DDR-Zeiten 
zur Richtfunkstrecke der Kreises Waren/Müritz . Der Turm unterlag somt der Geheimhaltung.
Nach 1980 wurde der Turm an die DDR-Organisation GST (Gesellschaft für Sport und Technik) und diente wohl zur vormilitärischen Ausbildung. Zu dieser Zeit erhielt der Turm die Fenster.
Der Turm hat eine Höhe von etwa 25 m und eine quadratische Grundfläche von 5x5 Meter.
Wer heute den Turm nutzt als Antennenturm ist nicht bekannt.