Die Schmiede Hohenzieritz 
     


Die Schmiede wurde 1823 von Friedrich Wilhelm Buttel erbaut .
 Als Schmiede wurde dieses Gebäude bis 1961 genutzt.
Heute befindet sich in der Schmiede die Heimatstube und die Luisenkammer.
Ein Plakat verweist auf die Ausstellung. Sie erklärt die Geschichte von Hohenzieritz. insbesondere dass
Herzog Carl II der erste Schlossherr von Hohenzieritz war und den Auftrag zum Bau des Schlosses einschließlich der Gestaltung des Park "s gab. Herzog Carl II ließ im Park auch
den Königin - Luise - Tempel errichten. Luise war die Tochter von Carl II.
 Die Betreuung der Schmiede erfolgt ehrenamtlich.
Das Dach wurde erneuert und die Schmiede mit den vier Säulen wurde restauriert.