Das Staatstheater  Schwerin/Mecklenburg


Staatstheater 2014
 


Staatstheater 2014



Das Vorgängertheater von Hofbaumeister Demmler brannte während einer Veanstaltung im Jahre 1882 ab.
Das heutige Staatstheater Schwerin wurde  in den Jahren 1883 bis 1886 unter Leitung und Planung
von Hofbaumeister Georg Daniel erbaut. Eröffnung des Theaters war am 03. Oktober 1886.  
DasTheater hat heute  noch die von Daniel  geplante und gebaute Struktur.  Der Spielbetrieb hat heute folgende Sparten: Schauspiel, Niederdeutsches, Musiktheater, Ballett , Puppentheater und das Konzert. Es gibt mehrere Spielstätten.
 Der  Grundstein der Staatskapelle  entstand unter Herzog Johann Albrecht I  am 17.06.1563 in dem er eine Hofkapelle gründete.  Im November  1918 musste auch der Herzog abdanken. Das großherzogliche Theater wurde in Landestheater umbenannt.
Das Theater  mußte im II. Weltkrieg am 31.08.1944 den Spielbetrieb auf Grund einer Forderung
des Propagandaministers Joseph Göbbels beenden. Der Spielbetrieb konnte kurz nach dem Ende des Krieges wieder durchgeführt werden. Das Theater überstand den Krieg ohne Schäden.  Vor dem Theater gibt es seit 1993  im Sommer Veranstaltungen, insbesondere der Schauspielsparte .