Das Rathaus in der Peenestadt Neukalen / Mecklenburg
   


Ratshaus Vorderseite
 


Südseite
 


Südseite mit Sonnenuhr

Sonnenuhr

Hintere Haus Südflügel

Nordflügel

Rathaus und Kirche

Nordflügel

Rathaus

Teil des Marktes

Pfarrhaus am  Markt

Marktplatz

Zuerst wurde 1174 der heutige Ort Altkalen erwähnt. Der Ort Kahlen bekam 1253 das Stadtrecht.
Wahrscheinlich durch den Bau einer Brücke veränderten sich die Handelswege.
Im Jahr 1281 wurde der Ort mit dem Stadtrecht nach Neukalen verlegt.
Altkalen lag nun abseits der Handelswege,
günstiger war Neukalen nach Dargun , Gnoien und Malchin.
Im 15.Jh . wurde die Johanniskirche im gotischen Stil erbaut.
Das heutige Ratshaus wurde  von den Maurermeistern Meinhardt und Ulrich
sowie dem Zimmermannsmeister Gesche von 1799 bis 1801 erbaut.
Im Mai 1801 wurde das Rathaus feierlich eingeweiht.
Im Jahr 1879 erfolgte der Anbau des Nordflügels, der bis 1924 als Amtsgericht genutzt wurde.
Im Jahr 1898 wurde der Südflügel angefügt.
Auf der Südseite des Rathauses sehen wir eine restaurierte Sonnenuhr.
Das Rathaus konnte im Mai 2001 feierlich  nach einer umfangreichen Restaurierung wieder genutzt werden.