Der Markt  in Teterow/Lkr. Rostock

Das Gebiet um Teterow war schon lange besiedelt.
Dies beweisen Großsteingräber in der Umgebung von Teterow, die fast 4000 Jahre alt sind.
Der Kern von Teterow, das Wort bedeutet im slawischen Birkhuhn,
war ursprünglich die Insel im Teterower See mit einem Burgwall.
Nach den germanischer Besiedlung erfolgte im 6.Jh.
die slawische Besiedlung durch die Liutitzen in die Region.

Um 1230 wurde aus dem Dorf Budorp planmäßig Teterow neu gegründet.
Zu dieser Zeit übergab der Herzog von Werle Terow das Stadtrecht.
Eine Urkunde nennt Teterow am 17.02.1272.
Zu dieser Zeit begann der Bau der Kirche Sankt Peter und Paul.
Das erste Rathaus wurde im 13.Jh. erbaut und bis 1708 öfters umgebaut.
Im Jahr 1708 wurde der Vorläufer des jetzigen Rathauses errichtet, das alte Rathaus war baufällig.
Das Rathaus wurde im 19.Jh. mehrmals umgebaut.
Im Jahr 1908 wude es wegen Baufälligkeit und Problemen bei der Nutzung abgerissen.
Ein neues Rathaus wurde im neobarocken Stil errichtet.
Die Stadt Teterow  wurde am 01.05.1945 kampflos übergeben und
hat deshalb noch seine vielen kleinen Gassen.

Markant ist das Eingangsportal mit den vier Säulen, die den Balkon tragen.
Markant ist auch der offene Turm mit dem Zwiebelhelm.
Das Rathaus wurde bis 1997 liebevoll restauriert.

Rechts neben dem Rathaus steht der Hechtbrunnen .
Ein kleiner Knabe trägt auf seiner linken Schulter einen großen Hecht.
Der Hechtbrunnen wurde im Jahr 1914 von Wilhelm Wandschneider geschaffen.


Auch die anderen Gebäude am Markt, wie z.B. die Apotheke wurden nach 1990 restauriert.



    


Rathaus


Stadtkirche mit Turm im Nordosten


Springbrunnen auf dem Platz


Eingang mit Balkon

Brunnen und Rathaus

Rathaus Rückseite

Hecht-Brunnen

Knabe mit Hecht


Brunnen auf dem Markt

Brunnen und Apotheke

Brunnen auf dem Markt

Auf dem Markt

Bilder vom Markt

 
Bilder vom Markt


Bilder vom Markt 

Blick von der Malchiner Straße