Der Königin - Luise - Tempel im Schlosspark von Hohenzieritz


Schlossansicht Parkseite
 


Zum Luise-Tempel 


Eingang zum Tempel


Tempel mit Büste von Königin Luise


Büste Königin Luise von Preußen

Decke des Tempels

Luisen -Tempel



Links vom Schloss im Park befindet sich der Luisentempel. 
Herzog Carl II ließ den Tempel im Gedenken an seine Tochter Königin Luise von Preußen 
zwischen 1812 bis 1815 als Gedenkstätte unter einem Birnenbaum errichten.
Der herzogliche Hofbildhauer Wolff schuf den den Tempel mit den acht Säulen.
Auch die ursprüngliche Büste von Königin Luise stammt von Wolf.
Der runde Tempel hat acht  Säulen. Auf einer etwa ein Meter hohen Säule steht die Büste von Königin Luise von Preußen der Tochter von Herzog Carl II vom Mecklenburg-Strelitz, die mit 34 Jahren im Jahre 1810 in Hohenzieritz verstarb
.Der runde Himmel besteht aus rechteckigen Fächern, die an den Ecken mit goldenen Sternen verziert sind. 
Weibliche Engel bilden den unteren Rand der Decke. 
Die runde und gewölbte Abdeckung besteht aus wohl aus Blechen (vielleicht Kupferblechen). 

Im Rahmen von umfangreichen Sanierungsarbeiten des Schlosses wurde der Tempel im Jahre 2007 saniert.
Die heutige Büste aus dem Jahre 2007 ist eine Kopie der im Jahre 1993 verschollenen Büste von Hofbildhauer Wolff.