Die Gutsanlage Sparow bei Malchow/Mecklenburg

                     


 


 


 


 

   


  


  

   

  

   

  

  

  


  

 

 

  


Der Ort Sparow wurde urkundlich erstmals am 17.04.1500 erwähnt.
m Jahre 1568 erhielt Johann Berner vom Herzog Albrecht 4 Hufen Land als Pacht.
Im Jahre 1590 kaufte Joachim von Berner, ein Nachfahre , das Land von der Kirche Sternberg.
1615 besaß die Familie von Below auf Nossentin das Gut in Sparow.
1619 besaß Bernd von Wangelin aus Alt Schwerin das Gut.
Der 30jährige Krieg verwüstete auch Sparow.
1812 ersteigerte ein von Blücher Sparow.
 1850 übernahm Wilhelm Neckel das Gut.
Die Familie besaß das Gut bis 1945 und wurde dann enteignet.

Nach 1990 wurde das Gut saniert. Der gesamte Komplex wurde zum Ringhotel mit vielen Erholungsmöglichkeiten gestaltet. 

Die Kirche wurde privat finanziert. Heute kann die Kirche für evangelische und katholische Feierlichkeiten genutzt werden. Natürlich kann hier auch geheiratet werden. Neben dem Hauptgebäude gibt es weitere sanierte Gebäude, die zu Sport und Veranstaltungen einladen. Der Gutspark lädt zum Spazieren gehen und verweilen ein.