Das Alte Herrenhaus  und das Jagdschloß Prillwitz / Gemeinde Hohenzieritz
     

Das alte Gutshaus auch Altes Herrenhaus genannt
Guts-oder Altes Herrenhaus


Gutshaus 2014


Giebelansicht


Gutshaus, Herrenhaus
Blick von der Lieps
Ansicht von der Lieps

Guts-oder Altes Herrenhaus 2015

Guts-oder Altes Herrenhaus 2015

Guts-oder Altes Herrenhaus 2015

Guts-oder Altes Herrenhaus 2015
Das Jagdschloß auch Neues Herrenhaus genannt

Jagdschloß während der Rrestaurierung

Jagdschloß 2014

Jagdschloß Seitenansicht

Jagdschloß Parkseite

Park mit Jagdschloß

Parkteil an der Lieps

Jagdschloß 2015

Reste Gutshaus aus dem 13.-14.Jh
Weitere Gebäude in Prillwitz

Scheune

Scheune

Gemeindehaus

Kirche

Burgwall

Anlegestelle 2014

Anlegestelle Prillwitz 2015

Komoraninsel Sommer 2015

Komorane auf den Bäumen 2015

Evangelische Kirche 2015

Gemeindehaus 2015

Gemeindehaus Detail  2015
Na was nun , ein weiteres Gutshaus in Prillwitz ?  Nein dies ist das alte Gutshaus dass von 1680 bis 1706
 nicht vom Herzog von Mecklenburg
sondern vom damaligen Besitzerfamilie von Bredow
nach dem 30jährigen Krieg erbaut wurde. Diese Haus war ursprünglich ein Fachwerkh
aus.
Hinter dem Alten Gutshaus befindet sich die Anlegestelle der Weissen Flotte. Die Anleegestelle wird ab August im Jahr angefahren, da die Insel Naturschutzgebiet ist und  die Brut- und Aufzuchtzeit
der (von vielen nicht geliebten) Komorane nicht gestört werden soll.

 Erst 1793 kaufte der Herzog Karl das Gut Prillwitz.

Die Familie von Bredow benötigte Geld für den Kauf eines anderen Gutes im Raum Dresden
Viele Umbauten durch die herzögliche Familie veränderten das alte Herrenhaus oder auch altes Schloß genannt.

Im Jahr 2014 sehen wir das der Mittelteil des Hauses einschließlich des Einganges erneuert wurde.
Vor dem Alten Herrenhaus steht quer zur Straße eine große Scheune. 

Das Jagdschloß (auch Neues Schloß genannt) im Park wurde von 1888 bis 1893
unter Leitung des Architekten Eugen Müschen erbaut.

Diese Jagdschloß wurde nach dem Kauf als Hotel genutzt. Seit einem Jahr ist es geschlossen,
aber umfangreiche bauarbeiten werden zur Zeit durchgeführt.

Im gepflegten Gutspark finden wir  Figuren.

. Weiterhin finden wir am Ortsausgang in Richtung Zippelow das 1905 erbaute Gemeindehaus.
Markant sind die runden Giebel. Diese Haus steht derzeit leer.


Die Kirche und zwar das Langhaus ohne den Turm wurde noch unter der Familie von Bredow  im 18.Jh. erbaut.
Der Turm wurde unter dem Herzog von Mecklenburg-Strelitz1893-1894 errichtet.
Der Turm trägt das Wappen der herzöglichen Familie.


Hinter dem Friedhof finden wir den Burgwall. Die Burg Prillwitz ließ die Familie von Peckatel (Peccaltel)  im 13.Jh. errichten.
Die Familie von Peckatel hat ihre Burg auf eine frühere bereits bestehende  slawische Burg errichtete.