Gutshof Massow

             


Gutshaus  Hofeingang


Gutshaus 


Gutshaus 


    Gutshaus Bauarbeiten 2015


           Gutshaus

Eingang Gutshaus

Nach der Restaurierung

Brennerei

Brennerei

Rechteckiger Schornstein

Scheune mit Hausanbau

     Wohnhaus Schmied

Wohnhaus Schmied

Schmiede

Schmiede

Schmiede

Pfarrhaus


Massow wurde erstmals  in einer Belehnungsurkunde genannt.
Gutsherren waren die Familie von Flotow, von Below u.a. Besitzwechsel traten heufig auf.
Von 1938 bis 1945 bbesaß max Baginski das Gut Massow.  Im Jahr 1945 wurde die Familie Baginski enteignet.
Danach diente das Gutshaus für Wohnzwecke. im Jahr 1950 zog in das Gutshaus ein Pflegeheim ein.
Dadurch wurde das Gutshaus gut gepflegt.
Der Diakonieverein Güstrow e.V. übernahm nach der Wende das Gutshaus .
Links steht ein Fachwerkhaus, das restauriert wurde. Es handelt sich um die ehemalige Schmiede.
Daneben steht ein Wohnhaus mit den markanten Bögen über den Fenstern
das ebenfalls bewohnt ist. Auf der rechten Seite finden wir die Ruine einer Brennerei.
Wurde dort Alkohol gebrannt ?