Gutshaus Marihn

Vor der Restaurierung 2003

Vorderansicht
Gutshaus 2003


Gutshaus 2003 seitlich


Gutshaus 2003
Nach der Restaurierung Winter 2012

nach Restaurierung
    Gutshaus 2012


           Gutshaus 2012


       Gutshaus 2012


Gutshaus 2012

Das Gutshaus und der Garten 2014

Gutshaus Südseite

Gutshaus Südseite

Rückseite Gutshaus

Rückseite Gutshaus

Gutshaus vom Dorf

Gutshaus Auffahrt

Vorderseite des Gutshauses

Blick über die Rosen

Im Park

Das Cafe

Im Park

Blick über einen Teich

Im Park

Rote Rosen

Sonnenblumen im Apfelspaliier

Heute Vereinshaus - früher Speicher

Ehemalige Speicher

Verwalterhaus

Wohnhaus - früher Scheune

Wohnhaus - früher Scheune

Kirche Marihn

Gutshaus 2015

Gutshaus 2015

Dorfteich

Der  Ort Marihn wurde erstmls als Marin urkundlich erwähnt. 50 % des Ortes besaß zu dieser Zeit die Ritterfamilie Marin,
50 % besaß die Familie von Holstein. Die war eim Ritterschaftsamt Neustadt eingetragen. Später erfolgten viele Besitzwechsel. Dsas Gut Marihn erlebte im 30jährigen Krieg eine schlimme Zeit. Erst um 1700 wurde das Gut wieder vollständig aufgebaut.
Unter Le Fort in Möllenhagen erfolgten erste Aufsiedlungen von freien Bauern in den Jahren 1754 bis 1766.
Der Besitzer wechselte häufig .Weitere Aufsiedlungen erfolgten im Jahre 1932.
Letzter Besitzer von Gut  Marihn war 1945 die Familie Rochend.
Danach wurde das Gutshaus  für  Wohnungen, Post und als Konsum genutzt.
 Im Jahre 2005 erwarb die Gemeinde Marihn das Gutshaus, das Kutscher - und Verwaltungshaus.
Heute ist der Garten und das Gutshaus wieder im Privatbesitz von Sonja Forytta.
Das Gutshaus wurde rerstauriert. Marihn ist das erste Dorf  das seit dem 08.12.2007 den Titel "Cittaslow- Lebenswerter Ort" trägt.
Am 30.04.2009 wurde der Garten eröffnet.  Marihn war eine Außenstation anläßlich der Bundesgartenschau in der Landeshauptstadt Schwerin im Jahre 2009. Die Garten bekam weitere Auszeichnungen und Ehrungen.
Heute kann der Garten von Marihn besucht werden. natürlich haben Sie die Möglichkeit kaffee zu trinken und Rosen zu kaufen.
Der Speicher wird als Vereinshaus genutzt. DEr kleine Speicher an der Dorfstraße ist heute Wohnhaus.
Das Verwalterhaus steht seit Jahren leer.

Der Garten wurde im Süden in  Teilen zurückgebaut.
Der Garten kann leider  nach dem Konkurs des Eigentümers und dem Eigentümerwechsel
nicht mehr besichtigt werden.
Das Gutshaus wird heute als Grani-Hotel genutzt.