Das Gutshaus Kargow
   


Was würde das um 1850 erbaute Gutshaus nach 20 Jahren Deutsche Einheit rufen. Wer nimmt mich?
Die weitere Zukunft des Gutshauses ist völlig ungewiss.
Das Gutshaus war bis zur Wende bewohnt. Eine hohe Antenne aus DDR-Zeiten weist nach West-Berlin. Das Dach ist ein Flickenteppich aus Wellblech.
Der gesamte Giebel an der Straßenseite wurde mit Asbest verkleidet.
Am Treppengiebel sehen wir mittig drei Ähren und andere wohl landwirtschaftliche Details.
Das Gutshaus könnte bis 1945 der Familie von Neumann gehören.
Verschiedene Anbauten, wie eine Fachwerk - Verander verunzieren das Gebäude.
Rechts neben steht eine Scheune aus Feldsteinen . Wobei der oberer Teil aus Fachwerk mit gefüllten roten Ziegel besteht. Das Dach ist ebenfalls mit Wellblech gedeckt. 
Der Vordergiebel ist mit Asbest geschlossen.