Der Gutshaus von Kambs/Gemeinde Bollewick


Giebel Gutshaus


Hofseite Gutshaus


Hofseite Gutshaus


Hofseite Gutshaus


Hofseite Gutshaus


Hofseite Gutshaus


Großer Schaden


Verfaulte Balken
 


Hofseite Gutshaus


Hofseite Gutshaus
Kambs ist seit  dem 07.07.2009  Teil der Gemeinde Bollewick.
Der Ort wurde erstmals urkundlich durch die herzögliche Familie von Werle im Zusammenhang
mit einem Patronatstausch am 22.10.1320 genannt.
Danach besaßen die Familien von Ketelhodt, von Moldke und die Familie von Maltzan das Gut Kambs.
Im 15. Jh. besaßen  Kambs die Familie von Rohr, von Knuth und andere das Gut..
Das Gut Kambs ging im 15.Jh. zurück an die herzogliche Familie,
die aus Kambs eine herzogliche Domäne machten.
Die Herzogsfamilie von Mecklenburg-Schwerin bzw. von Mecklenburg-Güstrow  besaß Kambs bis 1945.

Nach der Enteignung 1945 diente das Gutshaus  zu Wohnzwecken,
der Gemeindeverwaltung und weiterer Nutzung.

Das Fachwerksgutshaus ist heute im Besitz der Gemeinde.
Der Zustand des Gutshauses ist
katastrophal . An der Hofseite ist eine Wand eingestützt .
Die Balken sind verfault. Das Gutshaus wurde 1999 von der Denkmalschutzliste gestrichen..

Der alte Pferdestall wurde zu einem Wohnhaus umgebaut. Der alte Speiche dient  heute als Gemeindezentrum.