Das Gutshaus Gotthun
   


            



Gutshaus Gotthun


Das Guthaus Gotthun wurde Ende der 90iger Jahren restauriert. 
Heute wird das Gutshaus Gotthun durch den CJD Waren z.B. als Servicepoint vielseitig genutzt.
Ein Kindergarten des CJD mit Spielplatz hat hier ebenfalls sein Domizil.
Das Gutshaus wurde im Jahre 1826 erbaut.
Von 1846 bis 1932 gehörten das Gut dem Grafen von Blücher.
Nach 1931 bis 1945 war das Gut im Besitz von Hauptmann von Braun.
Zum Dorf gehört die restaurierte denkmalgeschützte Schamper Holländermühle.
Unweit der Mühle  gibt es ein etwa 5000 Jahre altes Steingrab.