Das Gutshaus und der Gutshof Briggow bei Stavenhagen


Am Gutshaus


Blick zum Gutshaus


Am Gutshaus seitlich


Hofseite

Inspektorhaus

Inspektorhaus

Vorderseite Scheune rechts

Der Ort Briggow bei Stavenhagen wurde um 1350 erstmals erwähnt. Wenn wir nach links über den Gutshof gehen finden wir einen kleinen Turmhügel aus der Zeit um 1350. Dieser Turmhügel bildete die Grundlage des Ortes Briggow.
Im Jahre 1702 erwarb die Familie von Krakewitz das Gut.  Im Jahre 1791 folgte die Familie von Oertzen als Gutsherr.
Die Familie von Oertzen besaß bis 1945 das Gut und wurde durch die Sowjetarmee enteignet.
Kurze Zeit gab es hier eine Kommandatura der Sowjetarmee als Besatzungsmacht.
Später wohnten hier Flüchtlinge. Die Gemeinde Briggowe restaurierte das Gutshaus nach 1990.
Rechts steht eine Ziegelscheune, die sich in einem schlechten Zustand befindet.
Am Giebel sehen wir noch Reste eines Aufzuges für Getreidesäcke und anderem.
Hinten rechts steht das bewohnte Inspektorhaus.