Die Burg von Wredenhagen



Kirche


Zur Burg Wredebhagen

Treppe zur Burg Wredenhagen

Torhaus

Burgmauer rechts, heute Schule

Fachwerkhäuser

Fachwerkhäuser

Fachwerkhäuser und Burgmauer

Burgmauer

Fachwerkhäuser

Altes Torhaus

Zur Burgschule

Schule auf der Burg

Burgbrunnen

Hofkarte durch den Burgverein gestaltet
Die Burg Wredenhagen wurde durch die Familie von Werle im Jahre 1284 als "Novum Castrum Wenden" urkundlich genannt.
Die Region ist aber seit mehreren  tausend Jahren bewohnt.
Die Burg hat einen Umfang von 352 m Burgmauer und einen Durchmesser von 101,5 m.
Zur Burg gehört das Torgebäude, die Mauerhäuser (Fachwerkhäuser) und ein Brunnen.  Die Mauerhäuser dienten früher auch als Armenhäuser. Heute werden die Fachwerkhäuser für Ausstellungen genutzt.. Seit 1927 gibt es in der Burg eine Schule.
Heute befindet sich hier eine Grundschule, die Freier Burgschule Wredenhagen.
Wer um 2000 die Burg besuchte konnte eine Falkenshow besuchen, die leider weggezogen ist.
Vor dem Burgzugang steht links die Kirche aus dem 19.Jh.
Zwei Schautafeln erklären die Burg. Diese Arbeit wird durch den Burgverein koordiniert.