Der ehemalige Bahnhof in Penzlin
   


Bahnhof im Jahre 2000

Bahnhof im Jahre 2000

Ehemalige Post und Bibliothek


 Am Bahnhof 2013


Gedenkstein


 Bahnhof  2013


Bahnhof Fachwerkteil 2013


Bahnhof Vorderseite 2013


Bahnhof  Rückseite 2013


Bahnhof Rückseite 2013

2014
Eingehauste Bahnhofsgebäude 2014


Bahnhof, linker sanierter Flügel 2014


Nach dem Abbau der Bahnstrecke Kargow Neubrandenburg als Reparationsleistung an die Sowjetunion hat die Stadt Penzlin keinen Bahnanschluss mehr.
Der Bahnhofsvorplatz wird nach 1945 als Bushaltestelle genutzt. Nahe der ehemaligen Post finden wir eine Steinplatte an einem Findling der an die Bahnstrecke und den Abbau erinnert.
Die Bahnstrecke wurde bis Möllenhagen wieder aufgebaut. Die alte Gleisanlage ist heute
 in großen Teilen ab Möllenhagen Radwanderweg.
Bis etwa 1975 befand sich hier ein Kiosk, der neben Getränke auch Bockwurst verkaufte.
Daneben existierte bis etwa 2000 noch eine Gaststätte. Später verfiel das leere Gebäude zusehends.
Der linke Fachwerkteil wurde um 2011-2012 restauriert. Die Restaurierung des Daches ist ungewiss.
Der restliche Teil des Gebäude befindet sich in einem sehr traurigen Zustand.
Das gleiche gilt für die Straßenseite des Gebäudes. Rechts stand im Jahre 2000 noch ein Wohngebäude, das durch einen Brand zerstört wurde. Heute schließt sich dort der Parkplatz und Netto an.
Gegenüber sehen wir die alte Post, die heute noch von der Post als Verteiler fir das Penzliner Land genutzt wird. Daneben links steht ein zweites Gebäude in dem früher neben Wohnungen die Stadtbibliothek war.
Im Januar 2014 hat der linke Fachwerkteil vorne und hinten seine Türen. Der rechte Teil ist vorne und hinten eingehaust.