Der Obelisk auf dem Mühlberg östlich von Penzlin 
     


Durchgang zum Obelisk


Eichen gesäumter Weg bergauf


Eiche auf dem Mühlenberg


Zum Obelisk


Zum Obelisk


Am Obelisk


Am Obelisk


Obelisk

Inschrift auf dem Obelisk


 Am Obelisk



Sie gelangen von der Neubrandenburger Straße in Penzlin  zum Obelisk auf dem Mühlberg.
Ein Schild unweit der Feierhalle auf dem Friedhof zeigt den schönen Weg bergauf ,
gesäumt von jungen Eichen, zum Obelisk hinauf .
Diesen Obelisk errichtete  Johannes von Maltzahn anlässlich des 100 Jahrestages der Beendigung der Leibeigenschaft auf den Maltzan "schen Gütern zum 16.Oktober 1916.
Sein Vater Reichsfreiherr Ferdinand hatte als erster in Mecklenburg am 16.Oktober 1816 seine leibeigenen Bauern aus der Leibeigenschaft entlassen.
Auf dem Schild am Obelisk steht:
"Zur Erinnerung an den Reichsfreiherrn Ferdinand Maltzan, der am 18 October  als Erster in Mecklenburg die Leibeigenschaft aufhob. Gesetzt von seinem Sohn Johannes am 18. October 1916."
Warum das "von" im Namen weggelassen wurde, ist nicht bekannt.