Das Langhaus in Hallalit


D
as etwa 104 m lange Feldsteinhaus wurde im Tudorstil um 1870 vom Gutsherr von Maltzan errichtet. Es diente für Landarbeiter als Wohnhaus. Das Haus steht als längstes Feldsteinhaus Deutschlands unter Denkmalschutz. Das Haus erhielt ein neues Dach. In der Mitte des Hauses gibt es einen Durchgang.
Links und rechts haben wir je ein Nebengebäude  für die Bewohner.
Auch diese Gebäude wurden passend zum Langhaus führ mehrere Wohnungen errichtet.