Die Seiten über die historischen Steine an Straßen, Bahnen und Wegen sind unter
zur Hilfenahme von Informationen
der Forschungsgruppe Meilensteine e.V. entstanden.
Weitere Informationen erhalten Sie von der Forschungsgruppe Meilensteine e.V.
   
Zum jetzigen neugründeten Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
gehörten um 1870 das Herzogtum Mecklenburg-Strelitz
von Friedland/Mecklenburg über Neubrandenburg bis Wesenberg
und Mirow und zur Grenze nach Brandenburg.


Das Herzogtum  Mecklenburg-Schwerin, von Penzlin bis zur westlichen Kreisgrenze Vollrathsruhe,
Malchow/Mecklenburg, Röbel/Mecklenburg bis  Wolde bei Stavenhagen
 und Raum Dargun als Grenze nach Vorpommern.


 Vorpommern : mit Demminer Region und um Altentreptow ab Reinberg-Wolde und bis vor Malchin.
(Der Bereich Demmin und Altentreptow gehört kirchlich noch immer nach Vorpommern).
Außerdem die 7 Dörfer um Zettemin, auch Sieben Schwestern genannt,
bei Stavenhagen als vorpommersche Enklaven.

An Bahnstrecken der Deutschen Bahn bzw. Privatbahnen finden wir alte Steine der Deutschen Reichsbahn.
Diese Kilometersteine z.B. 122-1 wurden warscheinlich zwischen 1918 bis 1968 aufgestellt.
Die Kilometersteine des Teilabschnittes Kargow nach Möllenhagen der Mecklenburgischen Südbahn
stammen aus dem Jahre 1968.